Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
 

Liebe Marktheidenfelder

auch in diesem Jahr war der erste wichtige Termin die Bürgerversammlung in der Stadt Marktheidenfeld. Nebenstehend können alle, die nicht persönlich kommen konnten, den Rückblick auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2018 in Marktheidenfeld nachlesen.

Für das Jahr 2019 haben wir rechtzeitig im Dezember den Haushaltsplan verabschiedet. Die hohen Rücklagen ermöglichen uns auch in diesem Jahr große Investitionen. Die wesentlichen Projekte möchte ich Ihnen hier vorstellen:

 

  • Sozialer Wohnungsbau:
  • Baubeginn ist erfolgt beim Kooperations-Projekt mit der Regierung von Unterfranken (12 Wohneinheiten am Stauffenbergring)
  • Stadt Marktheidenfeld als Bauherr von 24 Wohnungen und zwei Wohngruppen am Südring (Baubeginn geplant im Herbst)

  • Baubeginn für Neubau des Feuerwehrhauses Marktheidenfeld
  • Planung Mensa für die Grundschule
  • Fertigstellung der neuen KiTa Baumhofstraße
  • Fertigstellung Sanierung Baumhofstraße

  • Fertigstellung Generationenpark Altfeld bis zum Jahresende
  • Jugendraum Altfeld
  • Gewerbegebiet Söllershöhe – Änderung Flächennutzungsplan, Fertigstellung der Planung und Beginn der Erschließung
  • Fertigstellung Ausbau Schwabsgraben und Teilausbau Theodor-Heuss-Str. in Zimmern
  • Fertigstellung Neugestaltung der Dorfmitte Oberwittbach und westlicher Ortsausgang
  • Fertigstellung Sanierung und Neubau Bürgerhaus Glasofen
  • Beginn der Ortseingangsgestaltung in Marienbrunn

 

Diese Projekte sind alle „sichtbar“ – sehr viel Zeit und Kraft nehmen andere Aufgaben in Anspruch, die ebenso wichtig sind für die künftige gute Weiterentwicklung unserer Stadt. Wie schon in der Bürgerversammlung betont, heißt das für mich persönlich das weitere Kümmern um eine gute medizinische Versorgung in Marktheidenfeld und im Zusammenhang damit die Nachnutzung des Krankenhauses hier.

Aktuelles Diskussionsthema in der Stadt und im Umland ist die Situation des Einzelhandels. Nicht nur aber auch in Marktheidenfeld erleben wir zur Zeit einen völligen Umbruch. Wie deutlich erkennbar, liegt das weder an zu geringem Flächenangebot, noch an schlechten Standorten oder etwa mangelnden Parkplätzen…

Der Kunde hat es in der Hand, ob der Einzelhandel weiterhin eine Chance hat, deshalb sollten WIR unser Einkaufverhalten kritisch überprüfen!

Die Stadt kann hier nur in bedingt Einfluss nehmen – wo das möglich ist, tut sie das seit vielen Jahren. Die Beispiele sind bekannt: Gute Aufenthaltsqualität in der Stadt, Stadtgestaltung und barrierefreie Umgestaltung, Stadtmarketing, Kulturangebote, Feste und Feiern in der Stadtmitte, Ansiedlung von Institutionen, die Menschen in die Stadt bringen: Franck-Haus, Volkshochschule und Stadtbibliothek.

Darüber hinaus unterstützt das Stadtmarketing als Partner von HGM, Werbegemeinschaft und zwei Geldinstituten das Projekt „Digitales online-Schaufenster Marktheidenfeld Live“, das demnächst an den Start gehen wird.

 

GEMEINSAM, im Austausch von Informationen und Argumenten, mit der Akzeptanz von Entscheidungen, mit eigener Initiative und guter Arbeit, die wir gern tun, können wir erfolgreich sein.

Und das Motto der Stadt: „Marktheidenfeld, da geht´s Dir gut!“ wird auch 2019 der Ansporn sein!

 

Herzlichst
Ihre Bürgermeisterin

Unterschrift

Helga Schmidt-Neder

Aktuelles

Guten Abend, liebe Marktheidenfelderund herzlich willkommen zur Bürgerversammlung 2019!   Für das Neue Jahr wünsche ich Ihnen und Ihren Familien Glück, Gesundheit und Zuversicht. Für manche, die im vergangenen Jahr… Lesen Sie mehr

Mainbrücke retten!

© 2013 | Impressum